Deutsch
English
05.07.2012

Hausparty auf Lafers Stromburg

Talente aus Hunsrück-Nahe-Region bieten Gospel, Rock, Jazz und Klassik


Am Samstag, 25. August 2012, ab 16 Uhr:

Nach dem Erfolg ihrer Hausparty 2011, bei dem die legendäre Rockband „Scorpions“ ein denkwürdiges Privatkonzert vor kleinem Publikum gewährte, laden Johann und Silvia Lafer nun für Samstag, 25. August 2012, ab 16 Uhr erneut zu einer abwechslungsreichen Hausparty für Musikfreunde und Genießer ein.

Auf der Bühne im Hof der Stromburg werden hochkarätige Musiker und beeindruckende Talente aus der Hunsrück-Nahe-Region für niveauvolle Unterhaltung sorgen: Das in Meddersheim lebende Klavierduo Yuki Nagatsuka und Gerhard Wöllstein sowie dessen reizende Kinder Julia (Klavier, neun Jahre) und Maria (Violine, sieben Jahre) präsentieren ein gut 20-minütiges Programm mit Werken von Dvorak, Tschaikowsky, Debussy und anderen Komponisten.

Das Gitarrenduo Marc Kluschat und Michael Faus wird die attraktive Sängerin Julia Oschewsky aus Amsterdam mitbringen. Die beiden Guldentaler spielen bereits seit 25 Jahren gemeinsam Gitarre und suchen als Duo immer wieder nach neuen Projekten. Sie präsentieren nun ein Rock-Pop-Jazz-Programm, das vom Klangerlebnis der verschiedenen akustischen Gitarren, der fantastischen Stimme Julia Oschewskys und der Spontanität einer kleinen Besetzung lebt.

Auch der Gospelchor Grenzenlos aus Winzenheim wird den Abend mitgestalten. Er besteht aus mehr als 80 gospelbegeisterten Sängerinnen und Sängern der Naheregion. Die zwischen 17 und 70 Jahre alten „Grenzenlosen" bilden einen imposanten, musikalisch beeindruckenden Klangkörper. Der Name des Chores entspricht gleichzeitig seinem Programm: „Grenzenlos" will Grenzen überwinden, egal, ob diese zwischen Schwarz und Weiß oder Jung und Alt liegen mögen.

Die seit zwei Jahrzehnten über die Rhein-Nahe-Region hinaus bekannte Classic-Rock-Band „Westwind“ wird mit einer abwechslungsreichen Auswahl von Stücken aus ihrem breiten Repertoire zum Gelingen der Hausparty beitragen. „Westwind“ hat sich überwiegend dem Classic Rock verschrieben. Bekannte Klassiker wie „Let‘s Spend The Night Together" von den Stones hat die Band ebenso parat wie aktuelle Ohrwürmer, beispielsweise „Dani California“ von den Red Hot Chili Peppers.

Humor und Musik bringt der Guldentaler Entertainer Philipp John perfekt in Einklang: Seit einigen Jahren tritt er in der Rolle des „Gitarrus“, eines umherziehenden Musikanten, auf. Dabei kombiniert er bekannte Melodien mit eigenen, aktuellen Texten. Jeder Auftritt wird mit neuen lyrischen Widmungen bedacht, die dem Anlass entsprechen. Zu später Stunde will er dem Publikum ein breites Lächeln in die Gesichter zu zaubern.

Dass bei der Hausparty auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein wird, daran besteht bei einem Gastgeber wie Johann Lafer kein Zweifel: „In den Restaurants, im Rosensaal, aber auch direkt in der Küche sowie in Burghof und Kräutergarten werden Sie erlesene Speisen und die verschiedensten Getränke erwarten“, verspricht er. Dem geschätzten Publikum stehen an diesem Abend fast alle Türen der Stromburg offen, um auf kulinarische Entdeckungstour zu gehen oder auch lustzuwandeln. Viele Stationen warten nur darauf, die Gäste mit fantasievollen Genüssen zu verwöhnen und zum entspannten Wohlbefinden beizutragen.

Die Teilnahme an der Hausparty kostet 170 Euro pro Person, die Teilnehmerzahl ist leider begrenzt. Anmeldungen nimmt ab sofort die Rezeption der Stromburg, Telefon 06724/9310-0, entgegen.